Nordic Cross-Skating

 

Nordic Cross-Skating

Nordic Cross-Skating (auch nur Cross-Skating bzw. Cross-Skaten, Skiken, etc.) ist eine neue nordische Sportart, die sich wachsender Beliebtheit erfreut. Dieser Bereich soll einen kurzen Überblick zur Sportart geben und deren zahlreiche positiven Effekte aufzeigen.

 

Nordic Cross-Skating entwickelte sich aus einer Verbindung von Skilanglauf, Skirollern und Inline-Skaten. Das Sportgerät – die Nordic Cross-Skates (auch Cross-Skates) – sind luftbereifte Skates, die ihre Verwendung auf asphaltierten Wegen und im Gelände finden. Es gibt Nordic Cross-Skates, die eine Art Bindung haben (ähnelt einer Snowboardbindung) und mit den eigenen Schuhen fahrbar sind (Bspw. Skike V07 Plus, Powerslide XC-Skeleton). Andere Nordic Cross-Skates haben einen festen Schuh installiert, der meist einem Inline-Skating Schuh gleicht (Bspw. Powerslide XC-Trainer). Beide Cross-Skates Varianten sind ab Werk (bei Powerslide am rechten Skate) mit einer Wadenbremse ausgestattet, die auch zusätzlich am anderen Nordic Skate befestigt werden kann.


Zum Nordic Cross-Skating werden Skilanglauf oder Skirollerstöcke verwendet, die durch die Standhöhe der Cross-Skates etwas länger sein sollten. Der größere Rollwiderstand durch die Luftbereifung und verschiedener Untergrund machen dies notwendig. Außerdem dienen die Stöcke beim Nordic Cross-Skating in rasanten Abfahrten zum kontrollierten Gleichgewichthalten.

Durch den zusätzlichen Stockeinsatz zur Beinarbeit werden eine Vielzahl von unterschiedlichen Muskelgruppen aktiviert. Skilanglaufähnliche Sportarten (Nordic Cross-Skating, Skirollern) sind die Bewegungsformen mit dem höchsten Energieverbrauch. Daher kann sich u. a. Nordic Cross-Skating gegen Übergewicht und Bluthochdruck sowie gegen erhöhte Blutzuckerwerte eignen (wie bereits viele Studien über Ausdauersportarten belegt haben). Aber auch Fortgeschrittenen bietet diese Sportart Möglichkeiten ihr Leistungsniveau nach oben zu schrauben und konditionelle Fähigkeiten auszubauen.

 

Empfehlenswert ist zum Nordic Cross-Skating immer das Tragen eines Helmes (Bspw. ein Radhelm), der gegen Kopfverletzungen schützt. Zudem eignen sich zur Verletzungsprävention Ellenbogen und Knieschützer. Handschuhe helfen gegen Blasenbildung und im Sturzfall gegen Schürfwunden. Einsteiger sollten in keinem Fall auf die passende Schutzausrüstung verzichten.

Auf dem Markt existieren mittlerweile auch Nordic Cross-Skates, die mit einer Rücklaufsperre versehen sind. Da aber Cross-Skates durch die entwickelten Bindungssysteme und fixierten Schuhe kein Abklappen der Ferse (außer beim neuen Skike V8 Lift) möglich ist, sollten Klassikläufer eher auf Offroad-Skiroller statt auf Cross-Skates zurück greifen. Wie der Name Cross-Skating schon sagt, wird fast ausschließlich in der Skatingtechnik gelaufen. Hier liegt auch der Unterschied zum Skiroller, da bei Cross-Skates die Ferse fixiert ist.

 

Ob in der Gruppe oder allein, Nordic Cross-Skating eignet sich für alle Bewegungsfreunde eines großen Altersbereiches, die eine neue Sportart suchen und gern abseits asphaltierter Straßen unterwegs sein möchten. Gerade ein Trip mit den Cross-Skates auf einsamen Wegen im Einklang mit der Natur lassen den Alltag für eine kurze Zeit vergessen und ermöglicht durch Nordic Cross-Skating die seelische Balance zu finden.

 


Gratis DVD

Unserer Skiroller Lehr-DVD gibt's kostenlos beim Kauf von Skiroller oder Cross-Skates.

Service

Kundenberatung unter der Telefonnummer
(+49) 037467 / 223 55

Warenkorb


Login


News

Neue Modelle von One Way

Ab sofort führen wir die Skiroller von One Way im Sortiment. Für Skate und Klassik zu einem...
Neue Modelle von One Way » Weiter


Folgen Sie uns

Folgen Sie uns auf Blogger!
Folgen Sie uns auf Facebook! Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf YouTube!